Lästige Pflicht: Antifoulingstreichen

Diesen Winter wurde wieder ausgekrant, um den Rumpf polieren und wachsen zu können. Auskranen geht immer mit Abspritzen des Unterwasserschiffs einher. Dann ist das erodierende Antifouling hin. Also muss vor dem Einkranen neu gestrichen werden. Ein Vabanquespiel mit dem Wetter -schließlich wollen wir frühestmöglich einkranen. Dieses Jahr am 01.04. -vorher krant shipyard nicht. Also gespanntes Prüfen des Wetterberichts für die Wochenenden. Unter 5° geht nicht und regnen darf es auch nicht.

Am 04.03. haben wir es dann probiert: Es war trocken angesagt, aber der Platz stand noch tief im Wasser von den vielen Regentagen vorher. Und zwei Schauer ließen uns direkt am Anfang zweifeln, ob die Entscheidung für heute richtig war. Nun, zwei Paletten ins Wasser gelegt, um die schlimmsten Stellen abzumildern, Folie drüber und los gehts. Teils mit dem Knie im nassen Boden, gedrängt gebückt unter dem Boot, da es als Schwertboot mit eingeholtem Schwert auf einem niedrigen Bock steht. Eine miese Arbeit, aber watt mut dat mut. Eineinhalb Stunden später war die Arbeit geschafft -genauso wie mein Rücken. Der 1. April kann kommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0