Letzte Vorbereitungen

Es sollte Land unter geben -aber wieder einmal hat sich gezeigt, dass Wettervorhersagen nicht mal einen Tag im Voraus korrekt vorhersagen können. Zuerst Samstagvormittag die gute Nachricht: Der Außenborder ist fertig gewartet. Super. Also gleich eingebaut. Dabei der einzige Schauer des Samstags -keine zwei Minuten. Danach nur noch brachialer Sonnenschein und mäßiger Wind. Bei über 20°. Bestes Sommerwetter. Aber da war ja noch das Loch in der Seitenwand der Plicht vom Einbau des Bediendisplays des Pinnenpiloten. Das war letzte Saison dann mit Plotter in eine selbstgebaute Konsole auf dem Schiebeluk gewandert -immer griffbereit, immer im Blick. Aber das Loch war mit fast 70x70 mm schon monströs. Das musste noch dauerhaft verdeckt werden, siehe Foto unten. Also wetterfeste Platte gekauft, ausgeschnitten, alle Instrumente dort demontiert. Bohrungen übertragen, ausgesägt. Da die Platte schon wieder ein anderes Weiß hatte, Carbonfolie gekauft und übergezogen, Rand schwarz abgedichtet. Passt perfekt zu den Instrumenten und der Hebelschaltung des Außenborders daneben. Aber mehr als ein halber Tag Arbeit. Dafür eine Sorge weniger. Und nächstes Wochenende wird dann gesegelt -so das Wetter will.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0