Zwischenstop Natur pur

Leeuwarden war ein kulturelles Highlight und liegetechnisches Erlebnis. Aber irgendwann musste es weiter gehen, also sind wir heute noch einmal ins Naturschutzgebiet Alde Fean / den Princenhof gefahren. Dabei war mit ca. 5 Bft sehr heftiger Wind, der das Warten vor den vielen Brücken von Leeuwarden zur Tortur gemacht hat. Es dürften sieben gewesen sein, einschließlich zweier Eisenbahnbrücken. Dafür haben wir trotz wenig Weges fast 2 Stunden gebraucht. Nun, auch das haben wir überlebt, aber Spass macht es nicht. Dafür hat Earnewald dann mit Sonnenschein überrascht und sofort viel geboten: Wir waren in einer kleinen ehemaligen Schiffswerft für hölzerne Plattbodenschiffe, heute ein lebendiges Museum, in dem Anfassen ausdrücklich erlaubt ist. Viel Werkzeug, Dokumentationen, zwei begehbare Lastplattbodenschiffe und Zeugnisse vom harten Alltag der Hochzeit ihrer Nutzung versetzten uns in eine Zeit zurück, die typische Zeitgeschichte hier in Friesland war.

Kaum mit dem Fahrrad unterwegs, wieder ein Storch auf freier Wiese am Wegesrand. Der zweite für heute -keine Ahnung, warum es mit besonderer Freude erfüllt, dieses Tier hautnah vor sich zu sehen.

Morgen stehen dann ein weiteres friesisches Museum und Landbaumuseum auf dem Programm, neben Ausflügen in die Natur, mit Fernglas und Kamera bewaffnet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0