Ostern -ebenso kalt wie erholsam

Joure Stadthafen
Joure Stadthafen

Auch in Joure gab es nur ein paar wenige Motorboottouristen -also freie Liegeplatzauswahl im Stadthafen. Super Sanitäranlagen und nur zwei Fußminuten zur abwechslungsreichen City. Gemütlich bummeln, das erste Eis und ein heißer Kaffee bieten genau die gesuchte Erholung. Abends perfekte Pasta mit Meeresfrüchten und Canneloni beim Italiener -Friesland ist einfach toll. Etwas weniger Sonne als am Vortag, aber das passte schon.

Ostersonntag dann bewusst kleine Kanäle gewählt und ein kurzer Motortripp nach Langweer. Dort war praktisch Alles geöffnet: Das Outlet, der Supermarkt und die Restaurants -nur die Touristeninfo (VVV) nicht.

Der Ostermontag war leider wie vorhergesagt: Verregnet. Im Wesentlichen bei Gegenwind waren wir mittags auf unserem Liegeplatz zurück. Eine schöne und erholsame ersteTour war vorbei. Aber nur eine kurze Woche vor uns und die Aussicht auf frühsommerliche 19° nächsten Samstag. Endlich wieder Segeln! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Thomas (Mittwoch, 04 April 2018 17:53)

    Man wird älter.Muss kein Abenteuerurlaub mit Extremsport sein.Das erste Eis in einer schönen Umgebung ist ein kurzer,schöner Moment mit hohem Erholungswert,an den man sich gerne die graue Arbeitswoche über erinnert.
    Ich hatte den ersten Sonnanaufgangspaziergang vor meinem Haus in Pommern in diesem Jahr für ca. 15 min,im Südwesten der Vollmond und die Venus,im Osten der Sonnenaufgang.