1-Tages-Rundreise

Historische Sägemühle Ijlst
Historische Sägemühle Ijlst

Was tun, wenn an beiden Wochenendtagen Wind aus Ost mit 3-5 Bft angesagt ist? Übers Ijsselmeer zurück passt dann nicht. Also die Frieslandkarte aufgeschlagen und gesucht, was den höchsten Segelanteil bei möglichst neuen Entdeckungen ergibt. Aha, wir waren noch nie in Ijlst! Westlich von Sneek gelegen soll es dort eine der ältesten Windmühlen geben. Also erst einmal nach Heeg. Bei strahlendem Sonnenschein und 2-4 Bft ließen wir es gemütlich angehen und steuerten direkt vor Heeg einen Marrekriteanleger an fürs Frühstück. Essn, genießen, sonnenbaden. Dann ca 3 sm nach Ijlst. Ein typisch pittoreskes Dorf mit einer 307 Jahre alten Windmühle zum Antrieb eines Sägewerkes. Ein kleiner Hafen davor - was will man mehr. Glück ist.. wenn die Mühle in Betrieb ist und man sie komplett in Arbeit besichtigen kann. Wir hatten Glück. Der Hafen regte aber nicht zum Verbleiben an, also weiter ca 2 sm nach Sneek. Fast die einzige Etappe unter Motor, von Brücken abgesehen. Am wunderschönen Wassertor vorbei, durch den Wasserring und wieder heraus. Normalerweise übernachten wir dort, hatten aber keine Lust. Wir waren deutlich untersegelt nach dem vielen Motoren der letzten Wochen. Und zurück versprach noch gute 3 Stunden Segelfreude. Also bei immer noch blendender Sonne und blauem Himmel zurück. Mit 3 - 5 kn ein tolles Vergnügen. Als Höhepunkt stand der Wind so gut, das wir erstmals jetzt im neunten Jahr in die Box segeln konnten. Ein toller Tag neigte sich dem Ende zu. So muss Wochenende sein! 

Ein echtes Hausboot (mit Außenborder!)
Ein echtes Hausboot (mit Außenborder!)
Frühstück am Marrekriteanleger
Frühstück am Marrekriteanleger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0