Saisonabschluss

Bataviahafen Lelystadt
Bataviahafen Lelystadt

Auch das Highlight Amsterdam hat ein Ende und so müssen wir am nächsten Tag zurück. Der Wind ist günstig für Lelystadt und weiter Urk angesagt, also machen wir uns nach dem Frühstück auf den Rückweg. Der strahlende Sonnenschein wird uns den ganzen Tag nicht verlassen, der Wind dagegen ist entgegen aller Vorhersage mangelhaft. Also lassen wir den Motor mitlaufen und genießen den Abschied von Amsterdam. Wieder haben wir Glück, werden alleine geschleust und können direkt danach bei der Brücke ohne Wartezeit durch. Amsterdam adé. Nur wenige Segelboote, dann zudem erheblich größer als unseres, begegnen uns, fast ausnahmslos Holländer. Das Licht lässt die Häuser im Ausklang der Weltstadt in schönsten Farben erstrahlen - wir sind glücklich, hierher gefunden zu haben.

Flevoland bietet eine eher anspruchslose Küstenkulisse und so freuen wir uns schon auf das kleine Urk mit seinem Leuchtturm. Geschleust wird in Lelystadt vom Markermeer ins Ijsselmeer zusammen mit einem holländischen Segler und einem Frachter, so breit wie die Schleuse. Aber das Miteinander funktioniert auch hier - wir wissen, dass wir möglichst weit vorne anlegen, der Frachter, langsam anzufahren. Dann ein banger Blick auf die Uhr - schaffen wir es vor Einbruch der Dunkelheit nach Urk? Schon von weitem sehen wir das Licht des Leuchtturms und mit dem Einbruch der Dunkelheit gleiten wir in den Hafen. Liegeplätze sind jetzt kein Thema und um kurz nach halb sechs sind wir in unserem Lieblingsrestaurant - das schließt samstags schon um 18 Uhr. Aber der weitaus beste Fisch zieht uns immer wieder hierher und auch am Samstag bereuen wir es nicht. 

Damit geht ein tolles verlängertes Wochenende zur Neige, der Sprung nach Lemmer heute war dagegen eher kurz. Aber auch heute begleiten uns Sonne und blauer Himmel - ein fantastischer Saisonausklang. Anschließend heißt es Boot ausräumen, jetzt werden wir nur noch sporadisch zu Besuch kommen. Das Boot wird auf den Winterliegeplatz in den Binnenbereich des Hafens verlegt und wir hoffen auf eines der nächsten Wochenenden für einen ersten Winterbesuch. Und auch der Blog geht damit in seiner Regelmäßigkeit zu Ende. 

Immer wieder schön: Urk
Immer wieder schön: Urk
Kalt aber eine tolle Atmosphäre - Urk
Kalt aber eine tolle Atmosphäre - Urk

Kommentar schreiben

Kommentare: 0