Stürmisch zurück

Heeger Meer bei 4-5 Bft
Heeger Meer bei 4-5 Bft

Das Groß ist pünktlich zu Beginn des Heeger Meeres im zweiten Reff aufgezogen. Als alleiniger Vortrieb reicht es nicht, dazu ist der Windwinkel zu spitz, aber Boundless liegt so ruhiger und die Fahrt ist intensiver. Jede Böe drückt heftig auf die Seite. Es ist ein ständiges Spiel mit Großschot und Ruder, nur ganz selten kommt für Manöver der Pinnenpilot zum Einsatz. Auf dem Kanal von Workum weg war gegen den Wind motoren angesagt mit einem Fahrtverlust von gut 1-1,5 kn gegenüber normal. Es ist keine wirkliche Welle, aber hart der Wind, kalt, und einfach voll Natur. Das Austesten, ob man nicht doch einen passenden Windwinkel findet, das Ausweichen derer, die nur motoren, obwohl sie viel besser segeln könnten, das Spüren, Riechen und Fühlen von Wind. Das macht die Rückfahrt auch ohne Sonne so lebenswert. Boundless segelt sich wie eine große Jolle, das vermittelt den direkten Kontakt zu den Elementen. Zum Glück ist es trocken und so ist auch diese Rückfahrt warm eingepackt ein Genuss. 

Am Steg mehren sich die, die bereits abgeriggt haben und im Winterlager sind oder sich dafür vorbereiten. Ich bin dieses Wochenende der einzige vom Steg, der unterwegs ist. Ja, zuhause ist wärmer. Aber was ist schöner als der frische Wind um die Nase? Selbst wenn der Motor mit lief, war es ein schöner Segeltag. Und insgesamt ein fantastisches langes Wochenende. Jeder Monat hat seine seglerischen positiven Seiten. Und die Saison ist lange noch nicht zuende. 

Die Beatrix, ein Kat zum behindertenfreundlichen Segeln, auf dem Heeger Meer
Die Beatrix, ein Kat zum behindertenfreundlichen Segeln, auf dem Heeger Meer

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Volker (Schoner) (Freitag, 18 Oktober 2019 13:59)

    Eure Viko ist für unsere Reviere Friesland, IJsselmeer und Wadden ideal. Ich wünsche euch weiterhin viel Freude und eine Handbreit...

    Volker